CIM 2020, Vancouver, Canada

16.01.2020

Die CIM 2020 Convention and EXPO wird vom 3. Bis zum 6. Mai 2020 in Vancouver, Kanada stattfinden. Auf dem Stand 713 wird die J&C Bachmann GmbH ihre Produkte für die Exploration sowie für die Qualitätskontrolle im Bergbau präsentieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Neuer Standort in Karlsruhe

01.11.2019

Die Expansion der J&C Bachmann hat zur Eröffnung des neuen Standortes in Karlsruhe-Neureut geführt. An diesem Standort sollen künftig die Hard- und Software-Entwicklung konzentriert werden, während die Produktion am Standort Pforzheim verbleibt.

 

ICPC Delhi, Indien

18.10.2019

Der 19. Internationale Kongress zur Kohle-Aufbereitung findet vom 13. bis zum 15. November 2019 in New Delhi, Indien statt. Teilnehmer aus allen Kohle verbrauchenden Ländern werden zu diesem alle drei Jahre stattfindenden Kongress erwartet.


J&C Bachmann wird mit zwei Vorträgen unter anderem zu den Themen Mischhaldenoptimisierung sowie Seltene Erden in Bergen vertreten sein. Auf dem Stand unseres langjährigen Partners ScanMin lernen Sie ferner die neuesten Entwicklungen zum Thema online Analyse der Kohlequalität kennen.

 

DHBW – Zulassung Mechatronik

07.10.2019

Die J&C Bachmann GmbH hat von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg die Zulassung als Ausbildungsstätte für den Studiengang Mechatronik erhalten und bietet ab sofort neben dem Studiengang Informatik auch Studienplätze dieser Fachrichtung an.

TEXAS und FLORIDA mit EX-Zulassung

04.10.2019

Bislang war der Einsatz der online-Fluoreszenzgeräte TEXAS und FLORIDA in EX-Bereichen nicht möglich. Die neuen Modelle TEXAS EX und FLORIDA EX wurden speziell für diesen Einsatz entwickelt und haben nun ihre Zertifizierung erhalten. Hierdurch können die Geräte auch in solchen Applikationen benutzt werden, in denen eine online-Elementaranalyse nicht möglich war.

Das erste Gerät vom Typ TEXAS EX wird in Japan eingesetzt werden.

 

Horizon 2020 Seal of Excellence

02.07.2019

Wir geben stolz bekannt, dass J&C Bachmann ein Exzellenzsiegel der Europäischen Kommission für den Projektvorschlag IBERIA Phase 2 im Programm Horizon 2020 verliehen wurde.

 

Grant Agreement Number: 835678

Horizont 2020 Förderung für IBERIA XRF

07.06.2019

Wir sind stolz, verkünden zu dürfen, dass die EU das "IBERIA XRF" Projekt der J&C Bachmann GmbH mit 50.000,00 Euro im Rahmen des Horizont 2020 Programmes fördert.

IBERIA XRF ist eine kompakte Bohrlochsonde, welche per Röntgenfluoreszenzmessung die elementare Zusammensetzung des Bodens höchst präzise messen kann. Die Messung erfolgt ohne radioaktive Quellen, in Echtzeit direkt im Bohrloch. Die Sonde wird so helfen, den finanzielle und zeitliche Aufwand zur Prospektion und Exploration im Bergbau zukünftig um bis zu 80% zu senken.

Die Förderung durch die EU validiert unsere bisherigen Schritte und unseren Plan für die nächsten Schritte, sodass wir weiterhin äußerst zuversichtlich am globalen Marktstart der Sonde arbeiten. Für Anfragen zur Sonde wenden Sie sich bitte an unseren Key Account Manager Jan Bachmann.
Die Horizont 2020 Fördernummer lautet 835678; Link zu und offizielle Informationen von der EU.

Grant Agreement Number: 835678

Shanghai ULong Smart Technology CO.,LTD.

22.01.2019

Die Firmen Shanghai Ulong und J & C Bachmann GmbH haben eine strategische Kooperation in Pforzheim vereinbart. Zusammen mit der Firma Euratrade SAS, Strasbourg werden die Partner im Bereich der industriellen Mess- und Regelungstechnik auf den Märkten Asiens zusammenarbeiten.

An der Vertragsunterzeichnung nahmen der Geschäftsführer der J & C Bachmann GmbH, Dr. Claus Bachmann, Shanghai Ulongs CEO Lingyun Sun sowie Fabien Schultz, Geschäftsführer der Eurotrade SAS, teil.

Fabien Schultz, J & C Bachmanns Koordinator in China und Südostasien, bezeichnete die Zusammenarbeit als wichtigen Meilenstein; durch die Kooperation wird die Marktpräsenz in China gesteigert.

Lingyun Sun führte aus, dass man sich bei der weiteren Marktentwicklung in der Instrumentierungs- und Automatisierungsindustrie auf die hochwertigen Geräte von J & C Bachmann stützen wird.

Der Geschäftsführer Dr. Claus Bachmann setzt große Hoffnungen in diese Zusammenarbeit. Beide Seiten werden ihre jeweiligen Ressourcen voll ausschöpfen; Ziel sind neue Produktanwendungen und erweiterte technische Dienstleistungen in China: "Wir gehen in Zukunft von einer koordinierten Entwicklung, einem harmonischen Verhältnis und einer Win-Win-Situation für beide Seiten aus."