TEXAS

Total Elemental X-ray Analysis System

TEXAS on conveyor belt
 
TEXAS ist ein online arbeitendes Röntgenfluoreszenz-Messsystem für die Elementaranalyse von Massengütern ohne Probenahme. Das System kann oberhalb eines Förderbandes oder eines anderen Fördersystems montiert werden. Es analysiert kontinuierlich die elementare Zusammensetzung (Z>12) des geförderten Materials.
 
TEXAS mit Schlitten auf Förderband
 
Das Gerät dient als Hilfsmittel zur Prozeßsteuerung. Es liefert unmittelbare Informationen (24/7) über den Prozeßzustand ohne zeitraubende Probenahme und Analyse im Labor. Das Gerät ist kein Ersatz für die Laboranalyse, sondern dient zur Steuerung und Regelung des Prozesses. Das Gerät ist mit einer industriellen Röntgenröhre und einem energiedispersiv arbeitenden Detektor ausgerüstet, die sich in einer Edelstahlbox befinden. Die mit dem Sensor aufgenommenen Signale werden mit dem Softwarepaket MONACO, das auf einem Industrie-PC installiert wird, ausgewertet. Der PC kann über standardisierte, in der Prozeßleittechnik geläufige Interface mit dem Prozeßleitsystem kommunizieren.Das Messprinzip ist sowohl im Bergbau als auch in Kraftwerken im Einsatz.
 

Image

Spezifikationen

Röntgenröhre  Keramik, maximale Spannung 65 kV
Detektor Silikondriftdetektor mit interner Kühlung
Sensorgehäuse 400 mm * 300 mm * 220 mm, Edelstahl
Software MONACO evaluation suite mit SQL-Datenbank
Betriebstemperatur -20-45 °C (Umgebung)
Schaltkasten

Edelstahlgehäuse, IP 65

600 mm * 600 mm * 250 mm

Computer

Eingebetteter Computer

OS Linux

Web Interface

Interfaces

Modbus

Andere interfaces (serial, IP, Profibus)

optional erhältlich

Klimaanlage Festkörperkühleinheit für Sensor / XRT
UPS

Unterbrechungsfreie Stromversorgung für

Leistungskonditionierung

optional erhältlich

Leistungsbedarf 110 V/230 V, 1000 W