Produkte
IBERIA

Inline Borehole Element Recognition and Identification Analysis

Die Erkundung der Lagerstätten erfolgt durch umfangreiche Erkundungsbohrungen. Der Bohrschutt wird zur späteren Analyse im Labor gesammelt. Dies ist ein zeitaufwändiges und teures Verfahren. Außerdem stellen die gewonnenen Proben einen Durchschnitt einer beachtlichen Bohrstrecke dar, so dass Informationen über kleine Verschiebungen verloren gehen.

Die von JCB entwickelten Bohrlochsonden basieren auf Röntgenfluoreszenz und ermöglichen die Erfassung des Bohrlochs unmittelbar nach dem Bohren. Die Ergebnisse sind somit zeitnah verfügbar und können automatisch in eine Lagerstättenkarte übertragen werden. Dies ermöglicht eine aktive Steuerung der Lagerstättenerkundung mit Hilfe der BOSTON-Software.

Partnerorganisationen in Bergbauländern wie Australien, Kanada, Chile, Südafrika oder Peru stehen bereit, um den lokalen Betrieb der IBERIA-Sonden zu unterstützen.

mining measurement technology
IBERIA

IBERIA VERSIONS

Es gibt viele verschiedene Anwendungen mit einer Vielzahl von Anforderungen an IBERIA. Daher wurden mehrere verschiedene Versionen von IBERIA entwickelt, um diese Anforderungen zu erfüllen. Alle Durchmesser von IBERIA sind auch als REE-Version erhältlich, die eine spezielle Röntgenröhre zur Anregung der Seltenen Erden verwendet.

Alle IBERIA-Bohrlochsonden können über Standard-4-Draht-Winden betrieben werden. Zusammen mit unserer kundenspezifischen Bedieneinheit können sie schnell eingesetzt und in verschiedene Winden und Vor-Ort-Setups integriert werden.

IBERIA 125IBERIA 95IBERIA 70IBERIA 53IBERIA MPT
Diameter125 mm95 mm70 mm53 mm65 mm
Length600 mm680 mm1200 mm1800 mm900 mm
Weight12 kg9,5 kg8,7 kg7,9 kg9,8 kg
Max. X-ray Energy65 keV40 keV50 keV40 keV40 keV
Communication with surfaceTCP/IPTCP/IPTCP/IPTCP/IPTCP/IP
Operating temperature0..30 °C0..30 °C0..50 °C with cooling tip0..50 °C with cooling tip0..30 °C
IP protection5454656565
Winch cable4 conductor4 conductor4 conductor4 conductor6-8 conductors
Max. depth150 m200 m600 m600 m60 m
SoftwareBOSTON/Windows 10BOSTON/Windows 10BOSTON/Web applicationBOSTON/Web applicationBOSTON/Web application
Power Supply: Probe
(through Operator Unit)
200 V DC200 V DC250V DC250V DC60V DC
Power Supply: Operator Unit84..264 V AC84..264 V ACMain Power Specification
100-240V AC 50/60Hz / 500W max
Main Power Specification
100-240V AC 50/60Hz / 500W max
Main Power Specification
100-240V AC 50/60Hz / 500W max

IBERIA 70

Dieses Gerät ist eine Weiterentwicklung des Iberia 95 und erweitert den Zielelementbereich auf leichtere Elemente und bietet gleichzeitig kürzere Messzeiten bei gleicher Präzision. Außerdem ist diese Sonde die erste, die eine software- und hardwarebasierte Abstandskorrektur für das RFA-Messsystem beinhaltet.

Mit einem Durchmesser von 70 mm kann diese Bohrlochsonde für die meisten Explorationsbohrungen verwendet werden. Neben Sprengbohrungen können auch diamantgebohrte Löcher mit den Größen NQ/75,7 mm und größer gemessen werden. Eine umschaltbare Röntgen-Fensterkonfiguration sorgt für gute Messungen an unterschiedlichen Bohrlochwandbedingungen. Ein Kühlsystem hält die Messleistung bei Einsätzen in heißer Umgebung aufrecht, selbst bei wüstenähnlichen Temperaturen von bis zu 50°C.

Die Übertragungssignale können gestört werden, wenn sie durch zu starke Störungen von Erzen (z. B. Eisen, Kupfer) behindert werden. Um dem Verlust wertvoller Messdaten entgegenzuwirken, haben wir eine Sonde entwickelt, die eine Kommunikationstechnik nutzt, die eine Messung in großer Tiefe ermöglicht, die vor allem durch den Wasserstand im Bohrloch begrenzt ist. Zusammen mit einem Datenpuffer in der Sonde führt dies zu einer Verbindung, die den rauen Bedingungen standhält – und das ohne Verlust wertvoller Daten.

Iberia70 closeup probe window in iron ore

IBERIA 53

IBERIA 70 and IBERIA 53 were developed together. With its eponymous diameter of 53 mm it rounds off the portfolio downwards and is particularly suitable for diamond drilled NQ but also for BQ holes. The features of the 70 mm probe are also found in the little sister; interference-free transmission with data buffer, shorter measuring time compared to the previous probes as well as an effective distance correction.

The greater length of the IBERIA 53 is reduced to less than 1 m for transport by cutting it in the middle. With the highly portable operator unit, the system forms a mobile unit that can be easily transported and quickly deployed.

IBERIA MPT

IBERIA MPT ist für weiche Böden geeignet.
Die MPT-Version ist speziell für die Verwendung mit Eindringprüfspitzen konzipiert.

IBERIA 95

Dieses Werkzeug hat einen Außendurchmesser von 95 mm. Dieses Gerät wurde für Erkundungsbohrungen mit größerem Durchmesser entwickelt und bietet eine schnelle Bohrlochuntersuchung bis zu 200 m Tiefe, während es kontinuierlich Elementanalysedaten der Bohrlochwand liefert. Die Fensteranordnung und Robustheit zielt auf schwerere Elemente in typischen Konzentrationen ab.

IBERIA 125

Iberia 125 hat einen Außendurchmesser von 125 mm. Es ist für die schnelle Sondierung von Produktionsbohrungen mit Durchmessern von mehr als 150mm ausgelegt. Die elementare Zusammensetzung des als nächstes gesprengten Materials ist direkt nach der Sondierung verfügbar und ermöglicht somit eine höhere Auflösung des Ressourcenmodells und eine kurzfristige Minenkontrolle.

IBERIA Partner

IBERIA MPT Dienstleistungen von GEccOTEC

GEccOTEC bietet MPT-Dienstleistungen auf Basis von IBERIA-Sonden an. Umfang der Dienstleistung sind:

  • Vermietung von IBERIA MPT und anderen MPT-Sonden inklusive MPT-Truck
  • Service-Personal mit Erfahrung mit IBERIA/MPT
  • Datenauswertung und Modellierung

Erweiterte Dienstleistungen umfassen die Biolaugung von Tailings, die Basismetalle oder andere Rohstoffe in relevanten Konzentrationen enthalten.

IBERIA Borehole Services provided by DEA

J&C Bachmann und Wireline Service Group, Perth, WA, Australien haben ein Joint Venture gegründet, das Bohrlochdienstleistungen auf Basis von IBERIA-Sonden anbietet. Umfang der Dienstleistung sind:

  • Vermietung von IBERIA-Sonden inklusive Winde auf einem LKW
  • Vermietung von anderen Sonden
  • Servicepersonal mit Erfahrung mit IBERIA
  • Datenauswertung
  • Datenmodellierung

Derzeit werden diese Dienstleistungen in Europa, Südafrika und Südamerika angeboten.

IBERIA XRF wird mitfinanziert durch das Horizon 2020 Programm der Europäischen Union, Fördervereinbarung ID: 945804

In Kontakt treten

Wenn die Produkte für Sie von Interesse sind und Sie mehr darüber erfahren möchten, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren . Sie können das Kontaktformular verwenden oder telefonisch Kontakt aufnehmen.

Zurück nach oben